For-Profit-Timelines

Gedanken

Nach Facebook und Twitter haben nun auch Instagram ihre Timeline von chronologisch auf einen „Algo-Feed“ umgestellt. Dabei geht es dann vor allem um die gelobte Relevanz eines Beitrags – und Relevanz ist käuflich.

Das Tolle an den Kurznachrichtendiensten Twitter und Instagram war für mich eigentlich, dass ich quasi in Echtzeit dabei sein konnte wie Menschen Kram erleben und ihn teilen. Fotos, Videos, Zitate und so weiter direkt vom Ort des Geschehens abgreifen und sie anderen zur Verfügung stellen. Direkte Information. Die Umstellung auf den Algo-Feed bedeutet aber, dass ich das was gerade geschieht, eventuell erst Tage später sehe. Oder Beiträge die mir gestern gefallen haben heute erst wieder mühsam suchen muss: „Wo ist denn jetzt dieses coole Foto vom CSD vorgestern?“. Wahrscheinlich wurde es unter drei gesponserten und einem Werbepost begraben – wer weiß.

Auf jeden Fall bin ich gerade eher wenig auf diesen Seiten unterwegs – mit Chrono-Feed wäre ich vielleicht wieder mehr angetan davon. Wenigstens zieht Flickr immer noch gut.


Dion

Dion

Läuft schon seit einigen Jahren mit Blog im Internet herum. Tippt hier so was die Gedanken gerade hergeben. Inzwischen ruhiger Zeitgenosse mit Hang zum Hardcore Punk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.