Split-Toning ist scheinbar der neue Shit in der Bildbearbeitung

Bilder

Nachdem wir in den letzten Jahren in der Bildbearbeitung übermäßig mit Dingen wie HDR zugeschissen verwöhnt wurden, zeichnet sich in letzter Zeit ein eher gelungener „neuer“ Trend ab: Split-Toning.

Beim Split-Toning heute werden jeweils die Highlights und die Schatten in einem Bild manipuliert. Normaler Weise jeweils mit Farben die sich im Farbspektrum gegenüberliegen. Bei Blau wäre es zum Beispiel ein orangener Farbton. In Lightroom geht das Ganze ziemlich einfach von statten, während andere Tools wie DxO eher hinterher gucken. Evan Raft hat ein Mini-Tutorial in Lightroom gemacht:

In meinen Versuchen sah Split-Toning aber immer beschissen aus. Deshalb ist das Bild vom Dalmatiner oben auch ganz ohne ausgekommen. Auch das Beispiel aus dem Tutorial oben finde ich sieht eher fake aus, doch hängt es beim Split-Toning ein bisschen vom Bild selbst ab und ob das Ganze dann auch gut aussieht. Auf Reddit hatten die Leute ihren Senf dazu abgegeben. Die Meinungen gehen gut auseinander. Zum Beginn vom Video hat Evan ein Foto von einem Rückspiegel gehabt, welches ich lieber gesehen hätte. Wie auch immer muss nicht alles aussehen wie Battlefield 3/4 mit den überzogenen Blau- und Orangetönen. Also chillt euren Scheiß!


Dion

Dion

Läuft schon seit einigen Jahren mit Blog im Internet herum. Tippt hier so was die Gedanken gerade hergeben. Inzwischen ruhiger Zeitgenosse mit Hang zum Hardcore Punk.
http://track05.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.